Derzeitige Ausgangssituation:
  • Die arbeitenden Menschen werden zukünftig das Sozialsystem nicht mehr erwirtschaften können.
  • In 10 bis 15 Jahren wird in den Unternehmungen mehr als ein Fünftel der Mitarbeiter fehlen.
  • Krankheiten und Leistungsverlust nehmen immer mehr zu.
  • Vereinsamung der Bevölkerung.
  • Arbeits- und Lebensfrust durch andauernde Überforderung.
  • Die Folge daraus ist der Zusammenbruch unserer Lebenskultur.
 Was braucht die Wirtschaft?
  • Gesunde Mitarbeiter, die ihre Aufgaben verantwortlich und Begeisterung erledigen können.
  • Humane Arbeitsbereiche.
  • Eine intakte Infrastruktur.
  • Gesicherte Ressourcen und Versorgung.
  • Nachhaltige Wertschöpfung.
  • Unternehmerische Anziehungskraft.
  • Beständige Sozialverantwortung.
Was braucht der Mensch?
  • Das Willkommen-Sein,
  • Das Gebraucht werden (nützlich sein),
  • Seinen persönlichen Lebens- und Rückzugsraum.

Resilidence® Wohnen (Habitate) stärken das Miteinander sein.
Resilidence® Konsumieren fördert die Selbstverantwortung.
Resilidence® Gemeinschaft fügt die Eigenständigkeit, zusammen – „DU bist dabei“,
Resilidence® Arbeit ermöglicht synergetischen Erfolg und Sicherheit.
Resilidence® Mobilität lässt die geistige und physische Beweglichkeit wachsen.
Resilidence® Bildung entfaltet die Talente und Stärken zu ihrer Größe.
Resilidence® Erholung lebt die andauernde Neugier zur universellen Stabilität in der Verantwortung in Freiheit.